Der richtige Bürostuhl - Richtiges Sitzen für die Gesundheit

Da die Sitzposition ohnehin eine der ungesündesten für den Körper ist, hat die Wahl des richtigen Bürostuhls eine besonders große Bedeutung.

Falsches Sitzen ist schädlich

Es gibt einige Bewegungen und Haltungen, die dem Menschen nicht gut tun. Dazu gehört eine statische Haltung ohne abwechselnde Anspannung und Entspannung. Solch eine Haltung belastet das Muskel-Skelett-System besonders stark, was in Rückenschmerzen mit Bandscheibenproblemen resultieren kann. Es ist davon auszugehen, dass heutzutage 80% aller Rückenschmerzen auf zu langes, statisches Sitzen zurückzuführen sind.

Ein wichtiges Element, um dieser Problematik gerade im Alltag entgegenzuwirken, ist ein beweglicher, ergonomischer Bürostuhl.

Die Wahl des richtigen Bürostuhls

Ein rückengerechter Bürostuhl verhindert einerseits statische Sitzhaltungen und kann gleichzeitig aktivierend auf die Bandscheiben einwirken. Um dies gewährleisten zu können, sollte bei der Anschaffung zuerst auf folgende Standardkriterien geachtet werden:

  • Untergestell mit mindestens fünf Auslagepunkten
  • Sowohl in Höhe als auch Neigung verstellbare Rückenlehne
  • Keine quetsch- und klemmgefährlichen Stellen
  • Perfekte Sitzhöhe muss einstellbar sein
  • Kennzeichnung bei DIN-gerechten Bürostühlen

Verschiedene Benutzergruppen
Da jeder Körper anders ist und auch die Nutzung der Bürostühle stark variiert, gibt es verschiedene Modelle, welche ganz auf die individuellen Bedürfnisse angepasst sind.

Standard- Drehstühle

Wer am Arbeitsplatz nur gelegentlich sitzen muss oder oft Lokalitäten wechselt, dem genügt meist ein preisgünstiger Drehstuhl, welcher die Standardausstattung von Sitzhöhenverstellung und Rückenlehnen-Neigungsverstellung vorzuweisen hat.

Bandscheiben-Drehstühle

Für Menschen mit Bandscheibenproblemen beschränken diese Drehstühle die Beckenrotation, indem das Becken durch eine ansteigende Sitzfläche abgestützt wird. Um die Wirbelsäule in ihre natürliche S-Form zu bringen und die Belastungen möglichst gering zu halten, ist eine spezielle Lendenwirbelstütze angebracht. Zudem sorgt ein offener Sitzwinkel für eine automatisch aufrechte Haltung.

Operator-Drehstühle

Für Arbeitsplätze, an denen lange und vor allem im Sitzen gearbeitet wird, sind Operator-Drehstühle die beste Wahl. Eine hohe Rückenlehne entlastet und zusätzliche Armlehnen bieten einen stützenden Effekt. Besonders wichtig ist bei diesen Bürostühlen die Synchronmechanik, welche dafür sorgt, dass die Rückenlehne den Bewegungen des Rückens folgt und somit für dynamisches Sitzen sorgt.

Chefsessel

Eine bequeme Variante des Bürostuhls mit weicher Polsterung, die gleichzeitig repräsentativ ist und mit ihrer hohen Rückenlehne auch bei langen Arbeitszeiten den gesamten Oberkörper abstützt, ist der Chefsessel. Auch in diesem Bereich gibt es verschiedene Varianten von Stühlen, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Richtiges Sitzen
Neben der Wahl des richtigen Bürostuhls ist auch die eigene Sitzhaltung von Bedeutung. Dabei ist zum einen auf die richtige Sitzhöhe zu achten, welche dann gewährleistet ist, wenn sich Ober- und Unterschenkel bei aufgestellten Füßen mindestens in rechtem Winkel befinden. Zum anderen entlastet ein aktives Sitzen mit häufiger Änderung der Sitzhaltung und Ausnutzung der gesamten Sitzfläche den Körper. Bei längerem Sitzen bieten Armlehnen eine zusätzliche Unterstützung für die Schultern.

Besseres Sitzen, besseres Leben

Von der Wahl des richtigen Bürostuhls und dynamischem Sitzen profitiert nicht nur das Muskel-Skelett-System. Auch Kopfschmerzen sowie Herz- und Kreislaufprobleme können vermieden werden.

Sämtliche Muskeln und Nerven werden beansprucht und sorgen somit für einen fitteren Körper und eine längere Konzentrationsfähigkeit.

Zurück zur Übersicht